„Il Barbiere di Siviglia“ in Bremen: Ein Abend voller Höhepunkte mit Jérémie Rhorer und Le Cercle de l‘Harmonie

«In der Bremer Glocke waren nun am Dienstagabend Jérémie Rhorer und das Orchester Le Cercle de l’Harmonie am Werk. Dirigent und Orchester sind seit 2008 gern gesehene und regelmäßige Gäste beim Musikfest. Unvergessen ist etwa ein fulminanter „Don Giovanni“ im vergangenen Jahr, der gezeigt hat, dass man auch in einer konzertanten Aufführung für szenisches Vergnügen sorgen kann. Das gelingt auch beim „Barbiere di Siviglia“ recht gut, wenn auch nicht so ausgeprägt wie vor einem Jahr. (…) Die musikalische Seite jedenfalls gelingt grandios. Jérémie Rhorer und sein Orchester musizieren mit beherztem Zugriff und sichern der Musik bei teilweise sehr schnellen Tempi ihre Spritzigkeit und ihren Charme. Das zeigt sich schon in der Ouvertüre, bei der Rhorer die Musik geradezu kichern lässt. Und er begleitet die Sänger sehr aufmerksam, setzt immer wieder überraschende Akzente.»
Kreiszeitung.de, Erik Hermann